3. Spieltag der 1. Damen in der 2. Bundesliga

Am vergangenen Wochenende zeigte unsere 1. Damenmannschaft vor heimischen Publikum zwei erfolgreiche und spannende Spiele. Zu Gast waren die Mannschaften TV Brettorf 3 und der Ahlhorner SV 2.

Die vergangenen zwei Spieltage waren für die Diepenauerinnen erfolglos und standen in der Tabelle auf dem letzten Platz mit 0:8 Punkten. Der Heimspieltag war somit für die Damen wichtig, da in der Tabelle der Ahlhorner SV 2 (2:6) und der TV Brettorf 3 (0:8) nur knapp über den MTV Diepenau standen.

Das erste Spiel mussten die Damen gegen den TV Brettorf 3 bestreiten, die ebenfalls noch kein Spiel gewonnen hatten. Es war eine Partie auf Augenhöhe. Im ersten Satz waren die Diepenauerinnen sichtlich aufgeregt und spielten in einer ungewohnten Konstellation (6:11). Im zweiten Satz fanden die Damen besser ins Spiel und konnten den Satz durch sehr gute Angaben und Rückschlägen für sich gewinnen (13:11). Der dritte Satz war hart umkämpft von beiden Mannschaften. Die Diepenauerinnen lagen mit 6:10 hinten und konnten durch ihren Kampfgeist und Zusammenhalt den Satz mit 12:10 für sich entscheiden. Im vierten Satz verloren die Damen ihre Konzentration, wodurch viele Eigenfehler entstanden sind und der Satz mit 5:11 verloren wurde. Der fünfte und entscheidende letzte Satz war nervenaufreiben für Spielerinnen, Publikum und Trainier. Die Diepenauerinnen startet auf der Seitenhälfte auf der sie den vierten Satz verloren und
erneut Anlaufschwierigkeiten hatten. Zum Seitenwechsel stand es 2:6 für den TV Brettorf 3. Auf der starken Seite zeigten die Damen erneut ihre spielerischen Kompetenzen. Die Betreuer Kai Schafmeier und Carsten Friedrich agierten während des Spiels immer wieder durch Positionswechsel innerhalb der Mannschaft. Die Taktik der Betreuer ging auf. Durch den Kampfgeist der Mannschaft und den Support des Publikums wurde der wichtige Satz mit 12:10 gewonnen.

Im zweiten Spiel der Diepenauerinnen stand ihnen der Ahlhorner SV 2 auf dem Spielfeld gegenüber. Die Mannschaft stieg im ersten Satz sehr konzentriert ein, wodurch kaum Eigenfehler entstanden sind. Die Angreiferinnen des Ahlhorner SV waren mit ihren Angaben und Rückschlägen ratlos, da die Diepenauerinnen sowohl lange als auch kurze Bälle gut im Griff hatten. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft und außerhalb des Spielfeldes durch das Publikum war sehr gut. Der MTV Diepenau gewann das Spiel gegen Ahlhorn mit 3:0 Sätzen (11:6), (11:8), (11:9) und konnte sich zwei weitere Punkte erspielen.

Die Damen wurden von den zahlreich erschienen Fans in allen Spielen unterstützt und motiviert, wofür sich die Frauen nochmal bedanken wollen. Ein großer Dank geht auch an die Betreuer Kai Schafmeier und Carsten Friedrich raus!

Aktuell steht die Mannschaft des MTV Diepenaus mit 4:8 Punkten auf Platz 7 in der Tabelle.

Meldung vom 30.11.2021
« zurück