Männer-Turnverein Niedersachsen Diepenau e.V. von 1912

 

Auszeichnung für die MTV Chronik

ChronikteamDas "Chronikteam" des MTV Diepenau - Imke Buchholz, Tiemo Stegemeyer und Hans-Jürgen Harting - bei der Ehrung am 21.10.2013 in Hannover mit den offiziellen des DTB© MTV DiepenauAm 21.10.2013 fand in Hannover die Ehrung der besten Festschriften aus Niedersachsen durch den DTB statt. Hierzu war von den 3 bestplazierten Vereinen je eine 3köpfige Abordnung eingeladen. So machten sich Imke Buchholz, Tiemo Stegemeyer und Hans-jürgen Harting am Montag schon recht zeitig auf den Weg um pünklich um 18:30 zum Empfang im Marriot Hotel einzutreffen.  Neben dem MTV Diepenau waren der MTV Aurich und der TuS Wunstorf eingeladen.

 

Der 1.Platz ging an den MTV Aurich,der TuS Wunstorf belegte den 2. Platz und der MTV Diepenau belegte den 3. Platz.

 Wir freuen uns über die Anerkennung für unsere Chronik und sind mit dem 3. Platz bei dem DTB Wettbewerb sehr zufrieden.

Folgend der offizielle Bericht des DTB zur Ehrung in Hannover:

Aus den zahlreichen Festschriften, die beim DTB bzw. bei den Landesturnverbänden eingegangen sind, wurden am 21. Oktober in Hannover die besten drei in würdevollem Rahmen durch NTB-Vizepräsidentin Gesellschaftspolitik Angelika Wolters und NTB-Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung Gerd Garbers ausgezeichnet.  In der Niedersachsen-Wertung errichte der MTV Aurich den 1. Platz, der TuS Wunstorf den 2. Platz und der MTV Diepenau den 3. Platz. Eines der wichtigsten Kriterien war die historische Aufarbeitung der Vereinsgeschichte. In einigen der eingereichten Schriften wurde die Vereinsgeschichte sehr umfangreich dokumentiert und vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Entwicklung analysiert. Aufgrund der in der Ausschreibung genannten Kriterien wurden diese Schriften von einer unabhängigen Jury prämiert. Vom Niedersächsischen Turner-Bund wurden insgesamt zehn Festschriften eingereicht.

 Den ersten Platz vergab die Jury an den MTV Aurich, der eine über 300 Seiten dicke, in Hardcover gebundene Festschrift vorgelegt hatte. Der Band stellt die Vereinsgeschichte bis zur Gegenwart dar. Besonders hervorzuheben ist das fünfseitige Kapitel, das sich mit dem Nationalsozialismus befasst und Bezüge zum Verein in dieser Zeit herstellt. Auch die einzelnen Abteilungen beziehen sich nicht nur auf ihr aktuelles Angebot, sondern geben einen historischen Abriss wieder. Hier ist auf das besonders gelungene Kapitel zum Frauenturnen zu verweisen. Zudem werden in der Schrift verdiente Sportler und Funktionäre des Vereins in Kurzbiographien dargestellt, man bekommt einen Einblick in die geselligen Angebote und es wird ein Bezug zur Sportpolitik der Stadt Aurich hergestellt. Sponsoren werden am Ende des Bandes abgedruckt. Eine rundum gelungene Festschrift, auf die der Verein stolz sein kann.

 Mit dem zweiten Platz wurde der Turn- und Sportverein Wunstorf ausgezeichnet. Mit weißem Einband und ohne viel Schnörkelei ist das Jubiläumsbuch zum 150-jährigen Bestehen des Vereins sehr dezent gestaltet. Dieses Design zieht sich durch die 134 Seiten des Buches, wovon auf über 40 Seiten jedes Vereinsmitgliedes mit Bild und Namen zu finden ist. Die anderen 80 Seiten widmen sich der Vereinsgeschichte und den Abteilungen. Zusätzlich haben die Sportwissenschaftler und jeweils ein Kapitel zu den Themen Breitensport/Leistungssport, Integration im Sport, Ehrenamt und Sport sowie Gesundheit verfasst. Es handelt sich um eine innovative, sehr gut durchdachte und nicht überladene Festschrift.

 Auf den dritten Platz kam der MTV Niedersachsen Diepenau, der auf über 200 Seiten seine 100-jährige Geschichte darstellt und dabei versucht, auch einen Bezug zur örtlichen Lokalgeschichte herzustellen. Es wird sehr viel mit Bildmaterial gearbeitet, zudem ist die Festschrift nicht überladen durch Grußworte, auch stört keine Werbung den Lesefluss. Ein verdienter dritter Platz!


Termine

Nächste Spieltage

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.