Männer-Turnverein Niedersachsen Diepenau e.V. von 1912

 
 

Landesturnfest 2016

Landesturnfest 2016Ein wahrlich erlebnisreiches Wochenende verbrachte unsere weibl. C-Jugend auf dem Erlebnisturnfest in Göttingen.

Dank Schulbefreiung konnten wir bereits am Freitagmorgen um 8.00 starten. Nachdem wir unser Quartier in einem Klassenzimmer bezogen hatten, ging es zu Fuß zum Sportplatz, auf dem die Turnfestspiele stattfanden. Bei hochsommerlichen Temperaturen lernten wir Indiaca und Ringtennis kennen und probierten es aus.

Rechtzeitig vor dem großen Gewitter, aufgrund dessen das Turnfest im Außenbereich für zwei Stunden unterbrochen wurde, erreichten wir unsere Unterkunft. Am frühen Abend fuhren wir mit dem Bus zum Kiessee. Hier befanden sich die Bühnen von NRD1 und N-JOY. Die N-JOY-Bühne startete ihr Live-Programm mit halbstündiger Verspätung. Wir lernten die Bands PARKA und Luxuslärm kennen bevor es zurück zur Unterkunft ging.

Am Samstag gingen wir, frisch gestärkt vom Frühstück in unserem Klassenraum, zum Sportplatz, wo das Faustballturnier stattfinden sollte. Leider hatten sich nur drei Mannschaften gemeldet: eine Frauenmannschaft aus Brettorf, eine Prellball-Männermannschaft (da sie sich als einzige zum Prellball gemeldet hatten) und wir. Zum Glück meldeten spontan noch eine Familie aus Hannover, die teilweise selbst Faustball spielen und eine Männerfaustballmannschaft nach, so dass letztendlich ein tolles Mixturnier zustande kam. Dadurch, dass drei Mannschaften nur mit 3 bzw. 4 Spielern angereist waren und gegenseitig aufgefüllt wurde, spielte fast jeder mit jedem. Am Ende waren sich alle einig, dass es sehr viel Spaß gemacht hatte, auch wenn die sehr geringe Teilnehmerzahl etwas enttäuschend war.

Frisch geduscht starteten wir Richtung Stadt, um etwas zu essen. Da die meisten Restaurants überfüllt waren, entwickelte sich die Suche zu einem Stadtrundgang. Dabei stellten wir fest, dass Göttingen eine durchaus sehenswerte Stadt ist.

Sonntag sind wir dem Erlebnis-Pfad gefolgt. Startpunkt war mitten in der Stadt, der Endpunkt am Kiessee. Als erstes machten die Mädchen einen Handstand-TÜV – Handstand, im Handstand drehen und gehen! Danach kam das Jump for fun-Abzeichen: Ropeskipping (den älteren unter uns besser bekannt als Seilspringen!). Es folgte eine Kissenschlacht auf dem Schwebebalken.

Als nächstes Mitmachangebot kam Parcour. Unter Anleitung machten sich die Mädchen warm bevor ihnen verschiedene Sprungtechniken über einen niedrigen Kasten gezeigt wurden. Das Überwinden eines ca. 1,65 m hohen Kastens erwies sich dann doch als sehr schwierig.

Auf unserem Weg konnten wir auch Blindenfußball kennenlernen: Der Ball macht Geräusche, wenn er sich bewegt und die Mädchen mussten mit verdunkelten Augen versuchen, ihn zu treffen.

Als letztes versuchte sich noch jedes Mädchen im Kistenstapeln. Leider war es zu spät, um noch weitere Angebote zu testen. Mit dem Bus ging es danach weiter zum Kiessee, um am Public Viewing teilzunehmen und das 3:0 unserer Fußballer zu erleben.

Direkt im Anschluss fuhren wir zurück zu unserer Unterkunft, um den Buli vollzupacken und Richtung Heimat zu starten. Auf dem Rückweg war es sehr leise im Buli: Jedes Mädchen lag in einer Ecke der Rückbänke mit Kissen und Decke ausgestattet und holte Schlaf nach... Am Montag ging es schließlich wieder zur Schule.

Meldung vom 29.06.2016


« zurück


Termine

Nächste Spieltage

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.